Springe zum Hauptinhalt der Seite


Über den Wettbewerb

Über den Wettbewerb

Über den Wettbewerb

Seit 2010 führt die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume in Kooperation mit den Bundesländern den Wettbewerb „Gemeinsam stark sein“ durch. In diesem Jahr startet bereits die siebte Runde. Ziel des Wettbewerbs ist es, beispielhafte und originelle Projekte aus den LEADER- und ILE-Regionen zu würdigen und über die regionalen Grenzen hinaus bekannt zu machen.

 

Zur Pressemitteilung vom 21. September (PDF)

Unser Thema: Täglich gut versorgt!

In diesem Jahr ist das Thema des Wettbewerbs: "Täglich gut versorgt!". Projekte, die neue Ideen für eine bessere Versorgung mit Lebensmitteln und Dienstleistungen im Alltag umsetzen, konnten sich qualifizieren.


Die Projekte mussten mindestens zwei der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Es bietet innovative digitale Lösungen.
  • Es fördert regionale Wertschöpfungsketten.
  • Es unterstützt die Bereitstellung regionaler Dienstleistungen.
  • Es fördert Gemeinschaft und Zusammenleben in Dorf und/oder Region.
  • Es fördert die Vernetzung verschiedener Akteure in der Region und/oder an dem Projekt ist ein Bündnis verschiedener regionaler Akteure partnerschaftlich beteiligt.

 

Was gibt es zu gewinnen?

Die Gewinner-Teams werden zur Preisverleihung auf dem Bundesweiten LEADER-Treffen eingeladen und erfahren in diesem Rahmen, welchen Platz sie gemacht haben. Aufgrund der besonderen Covid-19-Situation wissen wir noch nicht, ob die Preisverleihung als Präsenz- oder Online-Veranstaltung stattfindet.

Die Teams der Gewinnerprojekte erhalten zudem ein Catering mit einem Büffet aus regionalen Speisen für eine Veranstaltung, eine Versammlung oder ein Helfer-Fest im Rahmen ihrer Projektarbeit. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch hier Corona-bedingte Anpassungen möglich sind. Alle teilnehmenden Projekte erscheinen mit Beschreibung und Bildern in einer Broschüre.