Klimafreundliche Vorgärten Die Projekte

Steinwüste oder blühender Garten? Ein Projekt in der LEADER-Region „Niederrhein: Natürlich lebendig!“ hat darüber informiert, wie man vor der eigenen Haustür Lebensraum für Insekten und ein gutes Klima schafft.

Bunt statt Grau

In Vorgärten breiten sich Kies und Schotter aus. Das erscheint pflegeleicht, verknappt aber den Lebensraum für Bienen und andere nützliche Insekten. Auch für den Menschen hat es Nachteile, denn versiegelte Flächen schaffen an Hitzetagen keine Abkühlung durch verdunstende Feuchtigkeit. Viele Kommunen legen deshalb für Neubaugebiete fest, dass Vorgärten grün gestaltet werden müssen. Um auch alle anderen zu erreichen, startete die LEADER-Region „Niederrhein: Natürlich lebendig!“ ein Initiative.

Rundum gut informiert

„Bunt statt Grau“ – das war das Motto, unter dem ein Projektteam 2019 und 2020 darüber informiert hat, wie sich Vorgärten klima- und umweltfreundlich gestalten lassen. Und wie das langfristig sogar günstiger und mit weniger Arbeitsaufwand gelingt.

Zusammen haben die Klimaschutzmanager der vier beteiligten Kommunen Alpen, Rheinberg, Sonsbeck und Xanten, das Regionalmanagement und das Fachbüro ahu GmbH für das Thema geworben. Es entstanden Broschüren, Flyer, Postkarten und Samentütchen, die zum Beispiel in Rathäusern auslagen ober bei Stadtfesten und Märkten verteilt wurden. Per Postwurfsendung erreichte das Thema nahezu alle Haushalte im Aktionsgebiet.

Auszeichnung für den klimafreundlichsten Garten

Wer hat den klimafreundlichsten Vorgarten in der Region? Wettbewerbe standen im Mittelpunkt der Initiative. Je rund 40 Haushalte nahmen 2019 und 2020 teil – aus den Bewerbungen wählte eine unabhängige Jury die Sieger aus. Bei einem weiteren Wettbewerb mit dem Titel „Schluss mit Grau – Ich werde Bunt“ konnte der Gewinner sich von einem Garten- und Landschaftsbauer beraten lassen und bepflanzte seinen Vorgarten neu.

Auch Kinder werden kreativ

Und wie sehen die Traumgärten von Kindern aus der Region aus? Um das herauszufinden, veranstaltete das Projektteam 2020 einen Malwettbewerb – mit mehr als 30 kreativen Einsendungen von Kindern zwischen drei und zwölf Jahren. Sie zeigen: Kinder lieben grüne und lebendige Gärten. Die schönsten Bilder waren bei Ausstellungen in den Rathäusern zu sehen.

Mehr Nachhaltigkeit war auch Anspruch bei der Umsetzung des Projekts. Deswegen standen Flyer und Informationsbroschüren auch online zur Verfügung und die Samentütchen enthielten die Saat regionaler, mehrjähriger Pflanzen.

Dem Projektteam ist es gelungen, viele Menschen vor Ort für das Thema „Klimafreundliche Vorgärten“ zu sensibilisieren und zur Umgestaltung ihrer Gärten zu bewegen. Dabei wirkte das Projekt auch über die Region hinaus: Benachbarte Kommunen haben eigene Initiativen gestartet.

Projektname: Bunt statt Grau – Vorgärten klimafreundlich gestalten

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

LEADER-Region: Niederrhein: Natürlich lebendig!

Projektträger: LAG Niederrhein e. V.

Website: www.leader-niederrhein.de

Dann unterstützen Sie es! Ihnen gefällt dieses Projekt?